Das Beste für Ihre Gesundheit

Nach einer ausführlichen Befundung erarbeiten wir auf Wunsch mit Ihnen gemeinsam individuelle, maßgeschneiderte Therapiekonzepte für Ihre Gesundheit. Hierbei schöpfen wir aus unserem reichen Fundus an modernen Therapiemöglichkeiten, um Sie schnellstmöglich an Ihr Ziel zu bringen.

Die aktive Therapie ist eine unserer wichtigsten Säulen, wenn es um die Beseitigung der Ursache und der Lösung Ihres Problems geht. Wir zeigen Ihnen, welche Übungen Sie in den einzelnen Phasen durchführen können. Wir begleiten Sie mit individuellen Trainingsplänen für Zuhause, sodass Sie selbst für einen schnellen Fortschritt sorgen und Ihre Ziele schnell erreichen können.

Unsere Leistungen in der Praxis

  • Manuelle Therapie
  • CMD (Behandlung von Kiefergenksstörungen)
  • Private Rehakonzepte
  • Physiotherapie
  • Sportphysiotherapie
  • Physiotherapie nach Bobath / PNF
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Medi-Taping
  • Hausbesuche auf Verordnung

Manuelle Therapie

Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken, die im Rahmen des Befundes dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren. Dieser Befund dient als Grundlage zu den therapeutischen Handgriffen, die ein Physiotherapeut als sogenannte Mobilisation durchführt.

Die Manuelle Therapie gilt als besonders wirkungsvoll und zugleich schonend für

  • Gelenke der Gliedmaßen
  • Gelenke der Wirbelsäule
  • Kopf- und Kiefergelenk
  • Gelenke am Brustkorb und Becken

Passend zur Anatomie des betroffenen Gelenks wählt der Manualtherapeut spezielle Handgriffe und Bewegungstechniken aus – je nach Art der Beschwerden.

Die Techniken eignen sich dabei sowohl zur Schmerzlinderung, als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen. Voraussetzung ist, dass die Einschränkungen durch eine reversible Funktionsstörung des Gelenks oder der diesem Gelenk zugehörigen Muskulatur hervorgerufen werden.

Physiotherapie und Rehabilitation

WIEDER IN FORM

  • Nach einer Operation am Bewegungsapparat
  • Konservative Nachbehandlung von Sportverletzungen
  • Bei chronischen Leiden am Bewegungsapparat

Rehabilitation bedeutet für uns eine umfassende und intensive Betreuung.
In Ihrer ersten Heilungsphase begleitet Sie Ihr Physiotherapeut mit vorwiegend passiven Behandlungstechniken und weiteren unterstützenden Maßnahmen. Diese abschwellenden, schmerzlindernden und mobilisierenden Behandlungen beschleunigen Ihren Heilungsverlauf.

Je nach Phase Ihrer Genesung beginnen wir mit gezielter und individueller aktiver Therapie, um Sie Stück für Stück an Ihr Ziel zu bringen. Wir bereiten Sie auf Ihre alltäglichen Anforderungen vor und bringen Sie wieder in Bewegung.

Ganz egal ob ambitionierter Freizeitsportler oder Leistungssportler. Wir machen Sie wieder fit für den Sport und Alltag. Dabei greifen wir auf unsere langjährige Erfahrung und modernstes Equipment zurück. Auch als Nicht-Sportler sind Sie bei uns in guten Händen. Jede Reha wird bei uns individuell auf die Bedürfnisse und Ziele eines jeden Patienten angepasst.

Training

ZIELE ERREICHEN

  • Functional Training
  • Personal Training
  • Medizinisches Aufbautraining/KG am Gerät

Training bedeutet für uns mehr als nur isoliertes Krafttraining an Geräten. Für uns stehen Ihre Zielfunktion und das optimale Bewegungsmuster im Vordergrund. Durch ein ausführliches Eingangsgespräch und der Manuellen Therapie als Diagnostikum Ihrer körperlichen Schwachstellen planen wir mit Ihnen Ihr persönliches Trainingskonzept. Dieses richtet sich nach Ihren Zielen und Möglichkeiten. Wir wollen Ihnen

helfen richtig zu trainieren und ein Gefühl für Ihren Körper beim Training zu entwickeln. Wir nennen diese Entwicklung auch das Erlangen der Platzreife. Nun sind Sie bereit das Training auch mit Hilfe spezieller Trainingspläne für zu Hause oder in Ihrem Fitnessstudio alleine durchzuführen.

CMD Therapie: Der etwas andere Gesichtsschmerz

Was ist CMD?

Die Kraniomandibuläre Dysfunktion ist eine Funktionsstörung des Kausystems, welche z.B durch einen Fehlbiss ausgelöst werden kann. Das bedeutet, dass Ober und Unterkiefer nicht miteinander harmonieren

Da es sich hier um ein komplexes Zusammenspiel von Muskeln, Bändern und Nerven handelt kann es durch Fehlfunktionen zu massiven Schädigungen lokal am Kiefergelenk aber auch an entfernteren Stellen des Stütz und Bewegungsapparates kommen.

Wegen der komplexen Zusammenhänge ist ein interdisziplinärer Behandlungsansatz mit Zahnärzten, Kieferorthopäden und Physiotherapeuten von entscheidender Bedeutung für den Behandlungserfolg.

Vestibuläre Therapie Schwindeltherapie

Schwindel ist eine Störung des Gleichgewichtssinns und kann auch Ausdruck von Scheinbewegungen mit der Umgebung sein: Der Betroffene verliert die Körpersicherheit im Raum und hat ein Gefühl des Schwankens oder Drehens. Des Weiteren kann die Raumsicherheit- und stabilität beeinträchtigt sein. Häufig treten weitere Störungen des Gleichgewichts auf, wie unter anderem Fallneigung, Übelkeit, Erbrechen oder Schwarzwerden vor den Augen. Unter vestibulärer Therapie werden alle physiotherapeutischen Maßnahmen und Behandlungen zusammengefasst, die das Schwindel- und Gleichgewichtsorgan betreffen. Eine Störung des Vestibularorgans kann z.B. Lagerungsschwindel oder starke Gleichgewichtsstörung sein.

Physiotherapie kann helfen! Von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten (ausgebildet von IVRT) wird nach einer ausführlichen Anamnese und Diagnostik die Art des Schwindels bestimmt und entsprechend ein Behandlungskonzept in Zusammenarbeit mit dem Patienten erarbeitet. Die Therapie ist je nach Beschwerdebild unterschiedlich. Es werden
Techniken aus dem Bereich der Manuellen Therapie, Blick- und Koordinationsübungen sowie Gleichgewichts- und Stabilisationstraining eingesetzt um den Schwindel zu trainieren und
Anpassungsmöglichkeiten für den Patienten zu schaffen.

FDM Therapie

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist eine neue, effektive medizinische Methode zur Therapie von Schmerzen und erfolgt überwiegend manuell, d.h. mittels spezifischer Handgriffe.

Was ist FDM:
Der Begriff „FaszienDistorsionsModell (FDM)“ setzt sich aus 3 Wortenzusammen:

  • Faszien sind bindegewebige Strukturen, die aus Sicht des FDM der Schlüssel in der Diagnostik und Behandlung von körperlichen Beschwerden sind.
  • Distorsionen sind Verdrehungen und Verrenkungen.
  • Es ist ein klinisches Modell auf der Basis empirischer Beobachtungen modellhaft die Zusammenhänge zwischen spezifischen Verformungen von Faszie, typischen Befunden und effektiven Behandlungsmöglichkeiten. Das FDM wurde von dem amerikanischen Osteopathen/Arzt Dr. Stephen Typaldos (1991) entwickelt. In seiner ärztlichen Tätigkeit hatte er erkannt, dass seine Patienten bei der Beschreibung ihrer Beschwerden immer wieder die gleichen Worte und Gesten verwendet haben und das unabhängig von der eigentlichen Diagnose.